Juli 2021

BITTE SCHÜTZEN SIE SICH UND ANDERE!
Setzen Sie die Vorgaben der AKTUELLEN FASSSUNG der
SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung vom 23.06.2021 um.

  • Bieten Sie so weit wie möglich das Home-Office an, um die Ausbreitung des Virus und seiner Varianten durch effektive Kontaktreduzierung einzudämmen.
  • Für Präsenzarbeit gelten die bisher bekannten AHA+L Hygiene- Regelungen uneingeschränkt weiter.
  • Es ist darauf zu achten, dass überall dort, wo notwendige Abstände nicht eingehalten werden können, zwingend medizinische Masken zu tragen sind. Diese hat das Unternehmen zu stellen.
  • Nutzen Sie die kostenlosen Testmöglichkeiten Ihrer regionalen Anbieter in Testzentren, Apotheken, bei Ärzten und in Krankenhäusern.
  • Zusätzlich sind die Arbeitgeber aufgefordert, allen Beschäftigten die den Betrieb betreten, Schnelltests oder Selbsttests anzubieten.
  • Bitte vermeiden Sie weiterhin alle nicht zwingend notwendigen Kontakte und Reisen.
  • Durch die Umsetzung der aktuellen Empfehlungen der Bundes- und Landesregierungen können Sie aktiv an der Verringerung der Infektionszahlen mitwirken.

Die jeweils aktuellen
„Corona-Verordnungen“ aller 16 Bundesländer

finden Sie über diesen LINK.

Bitte beachten Sie, dass auf dieser Seite nur die jeweils aktuell geltende Fassung  veröffentlicht wird.
Alle Beschlussvorlagen zu Änderungen sind hier nicht erfasst. Geänderte Fassungen werden erst mit, bzw. nach ihrer In-Kraft-Setzung eingestellt.

Überarbeitete Informationen der DGUV

10 Tipps zur betrieblichen Pandemieplanung

Coronavirus SARS-CoV-2 – Verdachts-/Erkrankungsfälle im Betrieb

Änderungen in den Regelwerken

DGUV Information 202-111
Mit Schulleitung gesunde, inklusive Schule gestalten –
Handlungsempfehlungen und Reflexionsimpulse für Schulentwicklungsprozesse

DGUV Information 212-016
Warnkleidung

DGUV Information 214-089
Verhaltensregeln für Mitarbeiter im Eisenbahnbetrieb