Aktuelles

Auf dieser Seite

erhalten Sie wissenswerte Hinweise zu Themen des Gesundheits- und Arbeitsschutzes.

September 2022


Corona – Arbeits- und Gesundheitsschutz

Am 01.10.2022 tritt die neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung in Kraft.
Diese gilt bis zu 07.04.2023 und beinhaltet wesentliche Anforderungen an die Hygienekonzepte, zur Mestangeboten, Maskenregelungen und zur weiteren Unterstützung der Beschäftigten bei der Entscheidung Pro Imfung.

Mit Blick auf den Stichtag und die kommende Herbst-/ Winter- Saison sollten berreits jetzt die betrieblichen Gefährdungsbeurteilungen und Hygienepläne aktualisiert und die notwendigen Vorbereitungen getroffen werden.
Bitte denken Sie daran, die Umsetzung und Kontrolle aller festgelegten Maßnahmen ebenfalls zu dokumentieren. Die Verantwortung bleibt vollständig in den Händen der Unternehmensleitung.

Unternehmer bleiben aufgefordert, das Infektionsgeschehen weiter zu beobachten und bei Bedarf das betriebliche Hygienekonzept an das Infektionsgeschehen anzupassen.

…………………………………………………………………………………………………………

Das Bundesgesundheitsministrium veröffentlicht hier Informationen zu den Themenbereichen „Testen und Impfen“ sowie Links zu den geltenden Verordnungen der Bundesländer in jeweils aktueller (geltender) Fassung.

 

NEU im DGUV- Regelwerk

DGUV Regel 102-603
Branche Hochschule

 

Handlungsanleitung für sicheres Arbeiten in Druckluft

 

Risiko Nadelstich

 

DGUV Information 208-016
Die Verwendung von Leitern und Tritten

 

August 2022


Corona – Arbeits- und Gesundheitsschutz

Arbeitgeber bleiben aufgefordert, das Infektionsgeschehen weiter zu beobachten und bei Bedarf das betriebliche Hygienekonzept an das Infektionsgeschehen anzupassen.

Mit aktuellen betrieblichen Gefährdungsbeurteilungen und Hygieneplänen sind sämtliche interne und für Besucher notwendige Maßnahmen zu erforderdlichen Maßnahmen zu bündeln.
Bitte denken Sie daran, deren Umsetzung und Kontrolle ebenfalls zu dokumentieren. Die Verantwortung bleibt vollständig in den Händen der Unternehmensleitung.

Das Bundesgesundheitsministrium veröffentlicht hier Informationen zu den Themenbereichen „Testen und Impfen“ sowie Links zu den geltenden Verordnungen der Bundesländer in jeweils aktueller (geltender) Fassung.

 

NEU im DGUV- Regelwerk

DGUV Regel 102-603
Branche Hochschule

DGUV Regel 112-199
Benutzung von persönlichen Absturzschutzausrüstungen zum Retten

 

DGUV Information 202-059
Erste Hilfe in Schulen

DGUV Information 202-115
E-Scooter in Schulen – was gilt?

DGUV Information 205-040
Prüffristen im Brandschutz

DGUV Information 206-038
Kommunikation – Durch eine gute Kommunikation Sicherheit und Gesundheit voranbringen

DGUV Information 206-040
Kommunikation – Gemeinsam besser kommunizieren: Gesprächsformate für eine gute Kultur

DGUV Information 206-041
Kommunikation – Risiken erkennen – im Betrieb sicher kommunizieren

DGUV Information 206-042
Beteiligung – Beschäftigte beteiligen – Sicherheit und Gesundheit mitgestalten

DGUV Information 206-044
Fehlerkultur – Mit Fehlern sicher und gesund umgehen

DGUV Information 206-046
Fehlerkultur – Fünf Fragen nach Regelabweichungen

DGUV Information 206-047
Betriebsklima – Was ein gutes Betriebsklima ausmacht und wie Sie es erreichen können

DGUV Information 206-048
Betriebsklima – Das gemeinsame Frühstück

DGUV Information 206-050
Sicherheit & Gesundheit – Dreisatz für Warnsignale

DGUV Information 206-053
Sicherheit & Gesundheit – in Veränderungsprozessen

DGUV Information 212-004
Rettungswesten und Schwimmhilfen

DGUV Information 213-585
Verfahren zur Bestimmung von krebserzeugenden Metallen (Arsen, Beryllium, Cadmium, Cobalt und Nickel) und ihren partikulären Verbindungen

DGUV Information 213-586
Verfahren zur Bestimmung von Ketoximen

DGUV Information 215-211  (geändert)
Tageslicht am Arbeitsplatz und Sichtverbindung nach außen

 

DGUV Grundsatz 308-009
Qualifizierung und Beauftragung der Fahrerinnen und Fahrer von geländegängigen Teleskopstaplern

DGUV Grundsatz 315-411
Qualitätskriterien für Büroarbeitsplätze – Anforderung an Produkte

DGUV Grundsatz 315-412
Qualitätskriterien für Büroarbeitsplätze – Anforderungen an Beratende für Büro- und Objekteinrichtung

JULI 2022


Corona Arbeits- und Gesundheitsschutz

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat zur weiteren Verfahrensweise in den Betrieben zu Themenbereichen rund um die betrieblichen Hygienekonzepte FAQ´s veröffentlicht, die Sie hier einsehen können.
„Arbeitgeber bleiben aufgefordert, das Infektionsgeschehen weiter zu beobachten und bei Bedarf das betriebliche Hygienekonzept an das Infektionsgeschehen anzupassen.“

Weiterhin formulieren die aktuellen Gefährdungsbeurteilungen sämtliche betrieblich notwendigen Maßnahmen und deren Umsetzung und Kontrolle. Die Verantwortung bleibt vollständig in den Händen der Unternehmensleitung.

In den Bundesländern gelten darüber hinaus regionale Basisschutzverordnungen mit Regelungen für bestimmte Branchen und mit unterschiedlichen Befristungen.

Eine Übersicht aller geltenden Regelwerke der Bundesländer finden Sie über diesen Link.

Diese Vorgaben sind ebenfalls, soweit zutreffend, umzusetzen und gelten als Mindestanforderungen. Unternehmer können per Hausrecht zusätzliche Festlegungen treffen, um die Beschäftigten, aber auch Kunden, Patienten, Gäste, Besucher etc. zu schützen.

 

NEU im DGUV- Regelwerk

DGUV Information 206-025
Auf die Haltung kommt es an! Unternehmenskultur sicher und gesund gestalten

DGUV Information 206-034
Führung – Sicher und gesund durch kulturorientierte Führung

DGUV Information 206-035
Führung – Mustertagesordnung

DGUV Information 206-036
Führung – Führungsleitlinien erstellen und umsetzen

DGUV Information 206-037
Führung — Führen in Zeiten der Pandemie. Tipps für Führungskräfte

DGUV Information 206-039
Kommunikation – Geben und Nehmen von Feedback

DGUV Information 206-043
Beteiligung – Lernteams

DGUV Information 206-045
Fehlerkultur – Nochmal Glück gehabt. Mit Beinahe-Ereignissen richtig umgehen

 

NEUE / GEÄNDERTE Technische Regeln für Gefahrstoffe

TRGS 509
Lagern von flüssigen und festen Gefahrstoffen in ortsfesten Behältern sowie Füll- und Entleerstellen für ortsbewegliche Behälter

TRGS 910
Risikobezogenes Maßnahmenkonzept für Tätigkeiten mit krebserzeugenden Gefahrstoffen

 

GEÄNDERTE Technische Regeln für Betriebssicherheit

TRBS 1201 Teil 1
Prüfung von Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen

TRBS 1201 Teil 4
Prüfung von überwachungsbedürftigen Anlagen – Prüfung von Aufzugsanlagen

JUNI 2022


Corona – Änderungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Corona-Arbeitsschutzverordnung wurd nicht verlängert
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat zur weiteren Verfahrensweise in den Betrieben zu Themenbereichen rund um die betrieblichen Hygienekonzepte FAQ´s veröffentlicht, die Sie hier einsehen können.
„Arbeitgeber bleiben aufgefordert, das Infektionsgeschehen weiter zu beobachten und bei Bedarf das betriebliche Hygienekonzept an das Infektionsgeschehen anzupassen.“

Weiterhin formulieren die aktuellen Gefährdungsbeurteilungen sämtliche betrieblich notwendigen Maßnahmen und deren Umsetzung und Kontrolle. Die Verantwortung bleibt volständig in den Händen der Unternehmensleitung.

In den Bundesländern gelten darüber hinaus regionale Basisschutzverordnungen mit Regelungen für bestimmte Branchen und mit unterschiedlichen Befristungen.

Eine Übersicht aller geltenden Regelwerke der Bundesländer finden Sie über diesen Link.

Diese Vorgaben sind ebenfalls, soweit zutreffend, umzusetzen und gelten als Mindestanforderungen. Unternehmer können per Hausrecht zusätzliche Festlegungen treffen, um die Beschäftigten, aber auch Kunden, Patienten, Gäste, Besucher etc. zu schützen.

 

Änderungen / Neuerungen im DGUV- Regelwerk

DGUV Information 202-079
Wassergewöhnung in Kindertageseinrichtungen

DGUV Information 203-006
Auswahl und Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebsmittel auf Bau- und Montagestellen

DGUV Information 205-040
Prüffristen im Brandschutz

DGUV Information 206-025
Auf die Haltung kommt es an! Unternehmenskultur sicher und gesund gestalten.

DGUV Information 206-031
Betriebliches Eingliederungsmanagement – BEM Orientierungshilfe für die praktische Umsetzung

DGUV Information 206-036
Führung – Führungsleitlinien erstellen und umsetzen

DGUV Information 206-037
Führung — Führen in Zeiten der Pandemie. Tipps für Führungskräfte

DGUV Information 206-039
Kommunikation – Geben und Nehmen von Feedback

DGUV Information 206-043
Beteiligung – Lernteams

DGUV Information 206-045
Fehlerkultur – Nochmal Glück gehabt. Mit Beinahe-Ereignissen richtig umgehen

DGUV Information 210-005
Kegel- und Bowlinganlagen

DGUV Grundsatz 311-002
Managementsysteme für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit – Arbeitsschutzmanagementsysteme

 

MAI 2022


Corona – Änderungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Corona-Arbeitsschutzverordnung wird nicht über den 25.05.2022 hinaus verlängert
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat dazu eine Pressemitteilung veröffentlicht, die hier abrufbar ist.
„Arbeitgeber bleiben daher aufgefordert, das Infektionsgeschehen weiter zu beobachten und bei Bedarf das betriebliche Hygienekonzept an das Infektionsgeschehen anzupassen.“

Die zu aktualisierenden Gefährdungsbeurteilungen beschreiben weiterhin alle betrieblich notwendigen Maßnahmen. Die Verantwortung bleibt dabei in den Händen der Unternehmensleitung.

In den Bundesländern gelten darüber hinaus regionale Basisschutzverordnungen mit Regelungen für bestimmte Branchen und mit unterschiedlichen Befristungen.
Diese Vorgaben sind ebenfalls, soweit zutreffend, umzusetzen und gelten als Mindestanforderungen. Unternehmer können per Hausrecht zusätzliche Festlegungen treffen, um die Beschäftigten, aber auch Kunden, Patienten, Gäste, Besucher etc. zu schützen.

 

Das Bundesverfassungsgericht hat die einrichtungsbezogene Impfpflicht bestätigt.

Das Bundesverfassungsgericht erklärte am 19.05.2022, dass die einrichtungsbezogene Impfpflicht in die körperliche Unversehrtheit der Beschäftigten eingreift, dies jedoch verfassungsrechtlich gerechtfertigt sei. Der Gesetzgeber verfolgt den legitimen Zweck, vulnerable Menschen vor einer Infektion zu schützen. Die Interessen Einzelner sind dem unterzuordnen.
Beschäftigte haben dem Unternehmen gegenüber einen entsprechenden Nachweis zu erbringen. Verstöße sind der zuständigen Gesundheitsbehörde aktiv zu melden. Diese entscheidet über den weiteren Ablauf – vom Bußgeld bis zu einem möglichen Beschäftigungs- oder Berufsverbot…

 

Änderungen / Neuerungen im DGUV- Regelwerk

DGUV Regel 113-606
Branche Kunststoffindustrie, Teil 1: Spritzgießen

DGUV Information 202-115
E-Scooter in Schulen – Was gilt?

DGUV Information 204-016
Erste Hilfe (Plakat, DIN A2, ukrainisch)

DGUV Information 207-012
Traumatische Ereignisse in Gesundheitsberufen

DGUV Information 213-030
Gefahrstoffe auf Bauhöfen

DGUV Information 213-052
Beförderung gefährlicher Güter

DGUV Information 215-444
Sonnenschutz im Büro

zurückgezogen
DGUV Regel 109-015
Richtlinien für die Beschickungseinrichtungen an Holzspäne- und Holzstaubfeuerungen

 

Neuerungen im Normenwerk

DIN 4567-5:2022-04
Entwurf Leitern für den besonderen beruflichen Gebrauch – Teil 5: Bemessungsgrundlagen für Spezialleitern

April 2022


Corona – Änderungen im Arbeitsschutz

Seit 20.03.2022 gelten die AKTUALISIERTEN Fassungen der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung und der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel, derzeit befristet bis zum 25.05.2022.

In Anpassung an die Änderungen im Infektionsschutzgesetz sind über die zu aktualisierenden Gefährdungsbeurteilungen alle betrieblich notwendigen Maßnahmen zu ermitteln. Die Verantwortung bleibt dabei in den Händen der Unternehmensleitung.

Übersicht Basismaßnahmen an Arbeitsplätzen

  • GBU weiterführen und an das aktuelle betriebliche Hygienekonzept anpassen
  • Insbesondere für die Pausenzeiten und -bereiche sind wirksame Maßnahmen festzulegen
  • alle Hygienemaßnahmen müssen allen Beschäftigten, Besuchern etc. bekannt gegeben worden sein, sind zugänglich zu halten und müssen regelmäßig kontrolliert werden
  • sämtliche Maßnahmen sind dem aktuellen betrieblichen und regionalen Infektionsgeschehen anzupassen
  • ein POC-Testangebot / Woche hat der Unternehmer weiterhin für Beschäftigte in Präsenz anzubieten
  • medizinische Masken sind weiterhin durch das Unternehmen bereitzustellen und anzubieten
  • Kontaktbeschränkungen sind zu ermöglichen, z.B. auch durch Homeoffice-Angebote (derzeit noch keine vollständige Umstellung auf Telearbeit notwendig)
  • Schutzimpfungen sind durch die Unternehmen zu organisieren
  • die Beschäftigten sind weiterhin zur Impfung zu beraten (Betriebsarzt) sowie zur Wirksamkeit und über die Risiken der Infektion zu informieren

Änderungen von Arbeitsstättenregeln

Seit 18.03.2022 sind aktualisierte Fassungen von Arbeitsstättenregeln in Kraft. Hinweise dazu fnden Sie im „März 2022“ –  Bitte aktualisieren Sie Ihre GBU.


geändete DGUV-Schriften

DGUV Regel 100-500
Betreiben von Arbeitsmitteln

DGUV Regel 113-606
Branche Kunststoffindustrie, Teil 1: Spritzgießen

neue DGUV-Schriften

DGUV Information 207-012
Traumatisierende Ereignisse in Gesundheitsberufen

 

März 2022


„Corona- Lockerungen“? – Änderungen im Arbeitsschutz!

Ab 20.03.2022 gelten die verlängerten und AKTUALISIERTEN Fassungen der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung und der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel.

Beide Regelwerke gelten zunächst bis zum 25.05.2022.

In Anpassung an die Änderungen im Infektionsschutzgesetz wurden auch im Arbeitsschutz weiterhin geltende Basismaßnahmen formuliert, die der Unternehmer, in Abstimmung mit den betrieblichen Erfordernissen und Abläufen, umzusetzen und bekannt zu geben hat.

Die notwendigen Maßnahmen, die, auch über die Basismaßnahmen hinaus, anzuwenden sind, sind über das bekannte Hilfsmittel Gefährdungsbeurteilung zu ermitteln. Die Verantwortung bleibt dabei in den Händen der Unternehmensleitung.

Übersicht Basismaßnahmen

  • GBU weiterführen und an das aktuelle betriebliche Hygienekonzept anpassen
  • Insbesondere für die Pausenzeiten und -bereiche sind wirksame Maßnahmen festzulegen
  • alle Hygienemaßnahmen müssen allen Beschäftigten, Besuchern etc. bekannt gegeben worden sein, sind zugänglich zu halten und müssen regelmäßig kontrolliert werden
  • sämtliche Maßnahmen sind dem aktuellen betrieblichen und regionalen Infektionsgeschehen anzupassen
  • ein POC-Testangebot / Woche hat der Unternehmer weiterhin für Beschäftigte in Präsenz anzubieten
  • medizinische Masken sind weiterhin durch das Unternehmen bereitzustellen und anzubieten
  • Kontaktbeschränkungen sind zu ermöglichen, z.B. auch durch Homeoffice-Angebote (derzeit noch keine vollständige Umstellung auf Telearbeit notwendig)
  • Schutzimpfungen sind durch die Unternehmen zu organisieren
  • die Beschäftigten sind weiterhin zur Impfung zu beraten (Betriebsarzt) sowie zur Wirksamkeit und über die Risiken der Infektion zu informieren
  • Prüfung und Nachweis des Impfstatus dürfen nicht mehr erfolgen

Änderungen von Arbeitsstättenregeln

Seit 18.03.2022 sind aktualisierte Fassungen von Arbeitsstättenregeln in Kraft gesetzt worden. Durch Aufhebung der ASR A3.4/7 „Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme“ sind die Inhalte folgender ASR geändert, ergänzt bzw. aktualisiert worden:

  • Neufassung ASR A1.8 „Verkehrswege“
  • Neufassung ASR A2.3 „Fluchtwege und Notausgänge“
  • Änderung der ASR V3a.2 „Barrierefreie Gestaltung von Arbeitsstätten“
  • Änderung der ASR A1.2 „Raumabmessungen und Bewegungsflächen“
  • Änderung der ASR A1.3 „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung“
  • Änderung der ASR A1.6 „Fenster, Oberlichter, lichtdurchlässige Wände“
  • Änderung der ASR A1.7 „Türen und Tore“
  • Änderung der ASR A2.1 „Schutz vor Absturz und herabfallenden Gegenständen“
  • Änderung der ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“
  • Änderung der ASR A3.4 „Beleuchtung“
  • Änderung der ASR A4.2 „Pausen- und Bereitschaftsräume“
  • Änderung der ASR A4.3 „Erste-Hilfe-Räume, Mittel und Einrichtungen zur Ersten Hilfe“
  • Änderung der ASR A5.2 „Anforderungen an Arbeitsplätze und Verkehrswege auf Baustellen im Grenzbereich zum Straßenverkehr – Straßenbaustellen
    Weitere Änderungen sind in Arbeit.

Bitte aktualisieren Sie Ihre GBU in den entsprechenden Punkten.

Fragen von registrierten Mandanten werden gern per Mail beantwortet.


Hinweis auf Neuigkeiten im Portal Sichere-Schule.de“ (Link)

Seit 21.03.2022 wurde ein neuer Informationsbereich freigeschaltet, der zur Orientierung bei Planung und Betrieb von „Sportfreiflächen“ dient.

Planer, errichter, Betreiber und befähigte Personen zur Prüfung von Sportanlagen und Sportgeräten im Outdoor-Bereich, sowie Hausmeister, Sportlehrer und Trainer können sich hier wichtige Details zur Erleichterung der täglichen Arbeit und zur Klärung häufiger Fragen erarbeiten.


geändete DGUV-Schriften

ZURÜCKGEZOGEN wurden

DGUV Grundsatz 309-008
Hinweise für die Prüfung von Winden, Hub- und Zuggeräten

DGUV Information 209-003
Metallbau-Montagearbeiten

DGUV Information 209-058
Schweißtechnische Arbeiten mit chrom- und nickellegierten Zusatz- und Grundwerkstoffen

DGUV Information 209-080
Gefährdungs- und Belastungs-Katalog – Instandhaltung an Maschinen und Anlagen“

DGUV Information 209-020
Beurteilung der Gefährdung durch Schweißrauche

DGUV Information 209-079
Gefährdungs- und Belastungs-Katalog –Reparaturwerkstatt, Kraftfahrzeuge

DGUV Information 209-005
Handwerker

FEBRUAR 2022


Neue und geändete Technische Regeln

TRBS 1201 Teil 1
Prüfung von Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen

TRBS 1201 Teil 3
Instandsetzung an Geräten, Schutzsystemen, Sicherheits-, Kontroll- und Regelvorrichtungen im Sinne der Richtlinie 2014/34/EU

TRBS 1203
Zur Prüfung befähigte Personen

TRGS 410
Expositions­verzeichnis bei Gefährdung gegenüber krebs­erzeugenden oder keimzell­mutagenen Gefahrstoffen der Kategorien 1A oder 1B

 

Neue und geändete DGUV-Schriften

DGUV Regel 112-190
Benutzung von Atemschutzgeräten

 


DGUV Information 202-038
Kunststoff

DGUV Information 208-033
Muskel-Skelett-Belastungen – erkennen und beurteilen

 


DGUV Grundsatz 305-002
Prüfgrundsätze für Ausrüstungen, Geräte und Fahrzeuge der Feuerwehr

DGUV Grundsatz 301-005
Qualifizierung und Beauftragung von Fahrern und Fahrerinnen von Hydraulikbaggern und Radladern

 


ZURÜCKGEZOGEN

DGUV Information 214-057
Gärtnerische Arbeiten

DGUV Grundsatz 310-006
Auswahl, Ausbildung und Befähigungsnachweis von Personen für die Prüfung von Flüssiggasanlagen/Flüssiggasverbrauchsanlagen

Januar 2022


Neues und aktualisiertes aus der DGUV

DGUV Regel 112-190
Benutzung von Atemschutzgeräten

DGUV Information 202-113
Inklusion im Schulsport – Handreichung für Lehrkräfte

DGUV Information 202-116
Einsatz von Schulgesundheitsfachkräften

DGUV Information 208-002
Sitz-Kassenarbeitsplätze

DGUV Information 209-023
Lärm am Arbeitsplatz

DGUV Information 209-042
Gefahrstoffe in Schreinereien/Tischlereien und in der Möbelfertigung –
Handhabung und sicheres Arbeiten

DGUV-Information 212-002
Schneeräumung auf Dachflächen

Dezember 2021


Neues und aktualisiertes aus der DGUV

DGUV Information 206-020
Prävention kennt keine Altersgrenzen

DGUV Information 214-036
Prüfinformation Fahrgastschiff

Seminareröffnung und -leitung sowie Moderation von workshops durch ABW
Weiterbildungen, Mitarbeiterschulungen, Unternehmensberatung zum Arbeitsschutz, Brandschutz und anderen Themen der Arbeitssicherheit und Prävention können vereinbart werden. Über freie Plätze in offenen Seminaren werden Sie aktuell über facebook und twitter informiert. Folgen Sie dem Angebot!
spontane Reaktion auf Teilnehmerfragen
Auf (Zwischen-)Fragen in Seminaren wird direkt und ggf. kundenspezifisch reagiert. Auch nach einer Arbeitsschutzschulung bleiben wir gern im Kontakt. Denn die Fragen kommen oft erst bei der Arbeit!
Festlegung der Seminarziele
Die Erwartungen der Teilnehmer/innen werden gesammelt und der Seminarerfolg daran gemessen.
Anschauungsmaterial wird zum Teil bereit gestellt
Am Beispiel erläutern und üben dient dem Verständnis der theoretisch zu vermittelnden Seminarinhalte.
Vergleich der Meßwerte verschiedener Meßgeräte bei einer Schallpegelmessung
Am Beispiel erläutern und üben dient dem Verständnis der theoretisch zu vermittelnden Seminarinhalte.

Klicken Sie auf das Bild um es größer darzustellen.